Träumerein in Felicitas


Ergo Proxy

Eine Anime der anderen Art:

(Real Mayer)

Menschen, oder besser gesagt Klone, leben friedlich mit Androiden (Autoreivs) zusammen in einer Kupel. Diese Kuppel (eine riesige Stadt namens Romdeau) gehört zu den einzigsten Orten der Erde, wo es noch Leben gibt. Außerhalb der Kupel herrschen lebensfeindliche Bedingungen. Das Leben der Menschen wird überwacht und kontrolliert, so wird der frieden bewahrt.

(Ergo Proxy)

Doch eines Tages bricht der Cogito-Virus aus, der die Autoreivs befällt und ihnen echte gefühle verleiht. Diese infizierten Autoreivs werden sofort eleminiert. Neben dem Cogito-Virus ist auch noch Proxy auf freiem Fuß. Diese Kreatur scheint wahllos jeden zu töten. Real Mayer macht sich auf die Suche nach Proxy und ihr Weg führt aus der Kuppel hinaus. Dort trifft sie auf Wesen, die in einer voll Giftgas gefüllter Höhle leben. Erst als Real erkennt, dass die dicken Bäuche dieser Kreatuten, den künstlichen Gebärmuttern (in künstlichen Gebärmuttern werden Menschen "gezüchtet" gleichen, wird ihr klar, dass diese verkrüppelten Wesen die letzten überlebenden Menschen sind, wie es sie einst auf der Erde gab.

Auf ihrer Reise findet sie heraus, wer Proxy wirklich ist und das es noch mehrere von diesen Wesen gibt. Das ganze endet in einem Finalen Kampf zwischen dem guten Ergo Proxy und dessen andere Seite, dem bösen Ergo Proxy.

 

(Real und ihr Autoreiv Iggy)

Doch erst nach diesem Kampf, beginnt der eigentliche Kampf. Denn die Menschen, die vor der Zerstörung der Welt in das All fliehen konnten, kehren nun zurück um die Erde erneut einzunehmen udn dabei sind die Proxy und die Klone ihnen im Weg.

Schönen Tag noch Ling

21.3.08 17:49

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung